January 01, 2015

Bikes for Good Times: RANGE 2015

  • Aluminium CAPRA  löst WICKED Baureihe ab
  • Erweiterte Farbpalette und Ausstattungsvariante beim CAPRA CF
  • Neue Geometrie und größere Laufräder für das TUES

Im Fokus der 2015er Produktpalette stand die Weiterentwicklung unseres preisgekrönten Downhill Bikes TUES sowie die Neuentwicklung einer Aluminiumvariante unseres Enduro Bikes CAPRA.

 

CAPRA Aluminium

Das CAPRA kommt in 2015 erstmals auch in einer Aluminiumvariante auf den Markt und löst damit die WICKED Baureihe ab. Das Enduro Bike steht dem großen Bruder aus Carbon in Sachen Performance in nichts nach. Das Verhältnis zwischen Reach, Stack, dem flachen Lenkwinkel und steilem Sitzwinkel sorgen dafür, dass man perfekt im Bike sitzt. Damit die Handlichkeit nicht leidet, wird auf kurze Kettenstreben gesetzt. Dabei bekommt man ein Gefühl, wirklich im Bike zu sitzen.
 
Das CAPRA AL verfügt genauso, wie das TUES über das V4L Federungssystem, welches in den letzten Jahren entscheidend zu zahlreichen Testsiegen beigetragen hat.
Die Vorteile des V4L System liegen hierbei auf der Hand. Es verbindet durch die technisch ausgereifte Funktion den Federungskomfort, welchen man von einem Downhill Boliden erwartet - mit einer sehr hohen Antriebsneutralität beim Pedalieren. Was bedeutet, dass die Federung für den Downhill-Einsatz den Ansprüchen mehr als gerecht wird und trotzdem beim Beschleunigen nicht zu viel Energie vom Antriebsstrang in die Federung leitet, sondern die Energie gezielt auf das Hinterrad bringt. Außerdem werden durch das V4L System die Bremsmomente von der Federung getrennt, wodurch das sogenannte „Stempeln“ beim Bremsen nahezu ausgeschaltet wurde.

 

CAPRA Carbon

Zahlreiche Testsiege zeichnen das erste Modelljahr des Carbon Enduro Bikes aus. Für  2015 hat YT Industries neben weiteren Farboptionen die CAPRA CF Linie um ein Modell erweitert. Während das bekannte CAPRA Pro in neuer Farbe und neuen E13 TRSr Laufrädern an den Start rollt, hat YT noch ein CAPRA Pro Race Modell auf die Räder gestellt, welches sich hauptsächlich an Enduro Racer richtet. Die Ausstattung spricht für sich selbst: das Bike ist mit der neuen BOS Deville Federgabel mit 160mm Federweg und  FCV (Frequency Control Valve) Dämpfungskartusche ausgestattet, welche die Performance, die an eine Race Gabel gestellt wird, auf das nächste Level hebt. Darüber hinaus verbaut YT den neuen Renthal Fatbar Carbon Lenker mit 780mm Breite in Kombination mit dem Renthal Apex Vorbau. Und als Sahnehaube rollt das CAPRA Pro Race auf Mavic Crossmax Enduro Laufrädern Bestzeiten entgegen.

 

TUES

2014 gewann Andreu Lacondeguy mit dem TUES den härtesten Wettkampf im Mountainbike Sport - die Rampage. Cam Zink sicherte sich Platz 2 und gewann den Best Trick Award. 2015 dominiert das Laufradmaß 650B (27,5“) die Weiterentwicklung des TUES. Das volle Potenzial der neuen Laufradgröße wurde hierbei ausgeschöpft und die Geometrie des Downhill-Bikes perfekt daran angepasst. Basierend auf dem Feedback von Cameron Zink und Andreu Lacondeguy, ist die 4. Generation des erfolgreichen Downhill-Bikes nah am perfekten Mountainbike: Der hydrogeformte Hauptrahmen ist wie seine Vorgänger leicht, steif und besticht durch einen tiefen Schwerpunkt. Die Tretlagerhöhe konnte durch die 27,5“ großen Laufräder unterhalb der Radachsen gebracht werden. Außerdem wurde die gesamte Geometrie des Bikes mit einem längeren Reach weiterentwickelt, was den modernen Gegebenheiten auf den heutigen DH Race Strecken deutlich entgegen kommt. So steht man jetzt noch satter im Zentrum des Bikes, was ein erhebliches Plus an Sicherheit bei Sprüngen und auf ruppigen Trails bedeutet.

 

Alle Infos zur Range 2015 inklusive Ausstattungen und Geometriedaten gibt´s HIER.