Jordie Lunn

Jordie Lunn

Am 9. Oktober 2019 haben wir mit Jordie Lunn ein geschätztes Mitglied unserer YT Family verloren. Der kanadische Freeride-Profi war mit Freunden im mexikanischen Cabo San Lucas unterwegs, als er sich beim Biken eine Kopfverletzung zuzog und kurz darauf im Krankenhaus verstarb.
Für uns war Jordie ein guter Freund; ein großherziger Mensch, der mit seiner positiven Art eine ganze Generation von Freeridern und Mountainbikern inspirierte. Nach seinen Anfängen im Cross-Country Racing und ersten Erfolgen als Downhill-Fahrer, konzentrierte er sich aufs Freeriden und machte sich durch Filme wie Ride to the Hills, The Collective und ROAM einen Namen. 2007 landete er als erster Mountainbiker überhaupt einen Cork 720. Danach war Jordie von den großen Events der Szene nicht mehr wegzudenken und Dauergast bei der Fest Series, Crankworx und 2018 sogar bei der Rampage. Auch in seiner selbst produzierten Videoreihe Rough AF machte Jordie klar, dass er der Mann für die krassen Dinger und sein Riding next level ist. Daneben veranstaltete Jordie aber auch selbst zahlreiche Events, um jungen Fahrern die Möglichkeit zu bieten, an Wettbewerben teilzunehmen und sie beim Beginn ihrer Profi-Karriere zu unterstützen.
Uns bleibt Jordie als liebevoller Mensch und begnadeter Biker in Erinnerung. Seine gute Seele werden wir nie vergessen. Ride in Peace, Jordie!
#longlivejordie

Home Trail:
Six Outta Ten
Favourite Bikepark:
Coast Gravity Park
Home Base:
Victoria, BC
Geburtstag:
22.08.1983
Größe:
1,80m
Gewicht:
90 kg
Favourite Band:
Rage Against the Machine