December 11, 2018

Tippie & Schley: Shredding in Utah

 

Richie Schley, Brett Tippie & Fotograf Ale Di Lullo machen das, was bei jedem MTB-Fahrer auf der Bucketlist steht: einen Roadtrip durch Utah! Vor kurzem feierten hier noch unsere Jungs Andreu Lacondeguy, Ethan Nell & Adolf Silva ihre Erfolge bei der Rampage. Deshalb ist die Wüste Utahs der perfekte Ort für die beiden Freeride Ikonen Brett Tippie und Richie Schley. Mit im Gepäck: Fotograf Ale Di Lullo, der den Trip mit der Kamera begleitete. Sich bei der atemberaubenden Kulisse auf wenige Bilder zu beschränken, fällt schwer, aber Bret und Richie haben für uns ihre persönlichen Highlights herausgepickt und uns von ihrem Trip berichtet.

 

 

Welcome to Utah! Wir hatten zwar einen Mietwagen gebucht, aber unser Equipment passte nicht rein. Deshalb mussten wir jedes Mal die Räder auseinander bauen, um sie zu verstauen. Das war's wert  – jeder Spot war einzigartig.

 

"Freedom Way": nicht nur ein Straßenname, sondern ein unser Lebensmotto. Schaut euch die Fotos an, dann wisst ihr, was wir meinen...

 

Kein Lift, kein Shuttle, nur wir beide und unsere Bikes mitten in der Wüste von Utah. Tippies endloser Humor macht auch solche Anstiege erträglich – wir nennen das „charakterbildende Maßnahmen".

 

 

 

Das Gelände und der Boden in Utah sind einmalig. Es gibt so viele Drops, Walls und andere natürliche Sprünge, die der Landschaft einen ganz eigenen Charakter verleihen. Wir wussten gar nicht, wo wir anfangen sollten, bis wir diesen Spot entdeckt haben: Es fühlte sich an wie tiefer Pulverschnee!

„Die erste Abfahrt durch den „Utah-Powder" hat uns an die Zeit erinnert, als ich noch Snowboard-Profi und Richie Ski-Profi war!" – Tippie

 

 

 

 

„Eine der krassesten Lines, die ich je gefahren bin! Ich habe fast 10 Jahre auf diesen Moment gewartet." – Schley

 

Schau nicht nach links, schaue nicht nach rechts, lass Dich nicht von den Felsen und dem starken Wind irritieren...genieße einfach den perfekten Moment! Der schwierigste Part war, sich voll und ganz auf die Abfahrt zu konzentrieren ohne sich von den spitzen Felsen, dem Sand und den Sprüngen irritieren zu lassen. Wenn Du das alles ausblenden konntest, hattest Du die Abfahrt Deines Lebens.

 

Nicht immer hatten wir blauen Himmel und massig Sonne. An manchen Tage waren wir froh, wenn wir unsere Landung sehen konnten. 

 

Ich hab es schon immer geliebt, den Dreck aufzuwirbeln! In Utah wurde mein Traum vom „braunen Tiefschnee" wahr. 

 

Wenn das Leben Dir Stirnlampen gibt, dann mach nen Night-Ride! Mit der Einstellung konnten wir noch mehr fahren, als geplant war.  

 

Tippie, der ungekrönte König der Flachwitze: Arch you glad we rode in Utah? Yes, I am!"

 

Typisch Tippie ...

 

 

Einer der besten Trips, die wir dieses Jahr gemacht haben!

 

 

Photocredit: Ale Di Lullo.