April 06, 2017

Es war ein Fest!

 
 

Das Crankworx in Rotorua hatte so ziemlich alles zu bieten, was ein Bike-Festival ausmacht: Regen, strahlender Sonnenschein, jede Menge Events, Rennen und Good Times! Nick Birkhead vom YT Neuseeland-Team war dabei und berichtet. 

„Wetworx“ – treffender hätte die Bezeichnung für DAS Mountainbike-Event in Rotorua nicht sein können. Die Woche startete mit dunklen Wolken und heftigen Regenschauern. Wir hatten schon die Befürchtung, dass es eine Woche lang regnen würde. Beim Auftaktrennen der Enduro World Series (Link zu Bryans Rennbericht) kam es immer wieder zu Wolkenbrüchen und heftigen Schauern, so dass die Trails matschig und das Rennen zu einer chaotischen Rutschpartie wurden. Die neuseeländischen Locals hatten aber einen guten Lauf und räumten beim Rennen ordentlich ab. Der absolute Höhepunkt des Schlechtwetters war dann der erste Publikumstag: Den ganzen Tag schüttete es wie aus Eimern und der starke Wind machte es fast unmöglich, irgendwo trockenen Unterschlupf zu finden. Und dennoch kamen viele Locals und Fans zum Crankworx – ausgestattet mit Regenschirm und Poncho. Umso trauriger, dass das Air DH Rennen und der Whip-Off Contest an diesem Tag aber abgesagt werden mussten. 

 

 

 

Ab Donnerstagmittag klarte es glücklicherweise auf und die Vorhersagen wurden von Tag zu Tag besser, zum Schluss gingen wir auch nicht mehr ohne Sunblocker aus dem Haus. Der langsam trocknende Boden sorgte für megaspannende Rennen und der neue Termin für die Whip-Offs hätte nicht besser gelegt werden können. Bis spät in den Abend fuhren immer wieder neue Trains von Ridern auf die hell erleuchtete Strecke, die Stimmung war ausgelassen und eskalierte schnell – definitiv das spektakulärste Event der ganzen Woche.

 

 

Samstagmittag hieß es dann am YT-Stand Signing Session mit Cam Zink, der mit seinen US-Jungs „Bubba“ Warren und Trevor Boldi angerückt war. Wir hatten jede Menge Frisbees und Poster zum Signieren besorgt und Cam gab fleißig Autogramme. Brett Tippie, unser neuer „Director of Good Times“ kam immer wieder mal am Stand vorbei, riss Witze und brachte die Leute zum Lachen. Ein feiner Kerl! Überhaupt war der YT Stand gut besucht: Die Leute wollten die neuen Bikes sehen, holten sich den besten Kaffee des ganzen Festivals ab oder kamen einfach nur für einen kurzen Plausch. Unsere beiden JEFFSY27 zogen jede Menge Aufmerksamkeit auf sich und das Feedback unserer Kunden war unglaublich, weil durch die Bank weg positiv.

 

 

 

 

 

Das diesjährige Arbeitsgerät vom YT Mob, das TUES CF Pro Race in liquid-metal, war der absolute Eyecatcher auf dem gesamten Expo-Gelände. Wir durften außerdem die ehrenvolle Aufgabe übernehmen, McGazza Shirts und Sticker an unserem Stand zu verkaufen und die Kelly McGarry Foundation zu unterstützen. Ein fettes Danke an alle, die an unserem Stand Halt gemacht und allen Leuten, die das Crankworx zu einem der besten Events des Jahres gemacht haben. Es war eine lange und anstrengende Woche, aber es hat sich definitiv gelohnt. Wir freuen uns aufs nächste Jahr. 

Ride on,

Nick

 

((All pics by Sebastian Schieck))