March 23, 2017

Gettin’ ready for Crankworx

Der Countdown für Crankworx Rotorua läuft. Ab morgen geht’s in Neuseeland zur Sache und unser Neuseeländischer Partner “Day Zero” wird vor Ort sein. Cam Zink, Yannick Granieri, Bryan Regnier, Ace Hayden und unser Neuzugang Brett Tippie werden für ein amtliches Family Fest sorgen. Die Vorbereitungen sind in den letzten Zügen und Kollege Nick Birkhead von Day Zero gibt einen kleinen Einblick. 

 

Die ersten Vorbereitungen für Crankworx 2017 begannen direkt nach dem Crankworx 2016. Nach dem Event hatten wir genug Zeit, uns ein wenig zurückzulehnen und das Ganze Revue passieren zu lassen. Was also könnte man in 2017 besser machen? Wir schrieben Mails, telefonierten rum, um Möglichkeiten auszuloten. Dieses Jahr werden wir mit einem 6x3m großen Zelt, brandneuen 2017er Bikes, ein bisschen Merchandise und ein paar coolen Giveaways vor Ort sein, die wir extra für die YT Fans auf dem Crankworx produziert haben. 

 

 

 

Neben den Aussteller-Bikes haben wir dieses Jahr eine ziemlich gute Auswahl an Sensus Produkten und YT Wear dabei, die wir zum Crankworx Spezialpreis raushauen werden. Am Samstag, den 1. April wird Cam bei uns am Stand Autogramme geben, die Poster für die Session haben wir schon drucken lassen. Unter der Woche wird es auch noch die ein oder andere Aktion geben.

Unsere Athleten, aber auch ein paar Jungs aus unserer Crew werden bei den verschiedenen Contests und Rennen an den Start gehen: Bryan Regnier bei der EWS, Yannick beim Slopestyle, Speed & Style und Pumptrack, Cam beim Air DH, bei den Whip-Offs und beim iXS DH Rennen. Unterstützung hat er sich aus den USA mitgebracht - Trevor Boldi und Austin Warren werden die Young Talent Fraktion repräsentieren.

 

Die Stimmung beim Crankworx Rotorua ist immer extrem entspannt, man trifft jede Menge Leute aus der ganzen Welt wieder und alle teilen dieselbe Leidenschaft. Eigentlich sind nur Mountainbikenerds vor Ort, die voller Enthusiasmus über die Expo-Area laufen und sich über neue Produkte freuen. Jeder, der sich hier herumtreibt, hat irgendeine Verbindung zum Mountainbiken, wodurch die Stimmung bei den Events ziemlich ausgelassen ist. Die Leute kennen sich, Athleten und Brands sind miteinander befreundet und alle sind für „Good Times“ hier – die besten Voraussetzungen für ein gutes Event!