July 11, 2016

Höhen und Tiefen in Lenzerheide

 

 

Wie knapp war das Ergebnis des vergangenen World Cup Wochenendes! Aaron Gwin verpasste nur um Haaresbreite den Sieg des fünften Rennens in Lenzerheide. Gerade einmal 0.096 min lag Aaron hinter dem Sieger Danny Hart. Sein Teamkollege Angel stürzte im Finale auf Grund eines Plattens hart und konnte das Rennen leider nicht beenden.  

Das Wochenende in Lenzerheide versprach eines dieser Top-Rennwochenenden zu werden: Bestes Wetter, eine technisch-anspruchsvolle Park-Strecke und ein gut gelaunter YT Mob. Aaron und Angel hatten sich bereits eine Woche vor dem Rennen auf den Weg nach Deutschland gemacht, um bei unserer YT Session im Bikepark Osternohe am Start zu sein. Die Jungs drehten ein paar lockere Runden mit Fans, schrieben fleißig Autogramme und hatten eine gute Zeit mit uns. Anfang der Woche wurde es dann wieder ernst und das Team machte sich auf den Weg in die Schweiz.

 

 

 

Während das Training ziemlich gut für die Jungs lief – Aaron fuhr die schnellste Zeit – schockte er uns einen Tag später mit einem üblen Crash im Qualifying. Aaron reagierte schnell, schwang sich wieder aufs Bike und fuhr schließlich auf Platz 19. Kollege Angel qualifizierte sich auf Platz 45 für das Rennen, fuhr sich im Finale aber einen Platten ein und stürzte heftig. Glücklicherweise überstand er den Crash unbeschadet. Nochmal Glück gehabt.

Aaron startete am Sonntag vergleichsweise früh: Nach seinem Rennlauf mit einer bombastischen Zeit von 3:05.806 min rollten noch 18 weitere Fahrer durch das Startgate. Bis zum letzten Rider behielt er die Führung, so dass die Spannung ins Unerträgliche stieg. Konkurrent Danny Hart schaffte es schließlich im letzten Split, einen knappen Vorsprung von +0.096 rauszufahren. Glückwunsch an Danny zu seinem ersten World Cup Sieg!

 

 

 

Aaron ist mit seinem Ergebnis mehr als zufrieden, schließlich führt er mit 976 Punkten weiterhin den Cup an: „Es gab ein paar Höhen und Tiefen an diesem Wochenende, aber ich freue mich total, dass ich mit so einem guten Ergebnis diese wilde Strecke runtergekommen bin. Nächster Halt ist mein absolutes Lieblingsrennen in diesem Jahr – Mont Saint Anne.“

Angel und Aaron werden sich am kommenden Wochenende ihren nationalen Meisterschaften widmen. Wir wünschen den Jungs viel Erfolg. Kommt bitte heil zurück!

 

Tales of the Mob - Die neueste Episode aus Lenzerheide