April 27, 2016

Aaron macht uns stolz – Zweites Podium in Cairns

 

Aaron on track! Pic by Isac Paddock.

Entspannt ließen wir das World Cup Wochenende in Australien mit einem Barbecue im Fahrerlager ausklingen. Am Sonntag veranstalteten die Jungs vom YT Mob zusammen mit unserem australischen Franchise-Partner ein gediegenes Grillfest, bei dem es jede Menge lokale Spezialitäten und kühles Bier gab. Unsere Teamfahrer Aaron und Angel sowie Mob-Manager Martin Whiteley verbrachten einen lockeren Nachmittag mit YT Fans, plauderten über das Rennen und ließen es sich gut gehen. Das Motto des Tages lautete: Good Times.

Mit seinem Rennergebnis vom Samstag war Aaron sehr zufrieden: „Ich habe die Zeit hier in Cairns voll genossen und freue mich total, dass ich auf dem Podium gelandet bin. Von Wochenende zu Wochenende fühle ich mich besser auf dem Bike. Bis Fort William werde ich ordentlich Gas geben und mich ins Training stürzen, damit wir beim nächsten Rennen voll durchstarten können.“ 

Nachdem sich Aaron beim Auftaktrennen in Lourdes souverän den Sieg holte und aufs Treppchen stieg, löste sich der erste große Druck bei ihm, seinem Team und natürlich auch bei uns als Sponsor. Die große Frage war: Wie würde der Mob beim zweiten Rennen in Cairns performen? Am anderen Ende der Welt brannte die Sonne und die Luftfeuchtigkeit war extrem hoch. Mit dem verzwickten Rock Garden gehört die eng gesteckte Strecke im australischen Dschungel zu den technischsten Tracks des World Cup Zirkus. 

Auf dem Weg zum Trackwalk. Pic by Isac Paddock.

Das Training wartete mit Regen und einer rutschigen Strecke auf, wobei sich Aaron locker auf den 3. Startplatz qualifizierte. Teamkollege Angel stürzte im letzten Trainingslauf im Rock Garden leider schwer, so dass er nur unter Schmerzen das Qualifying absolvieren konnte. Er landete schließlich auf Platz 83 und verpasste nur knapp den Einzug in die Finals. Wirklich schade für ihn, da er sich sehr auf das Rennen gefreut hatte. Wir drücken die Daumen, dass es beim nächsten Rennen in Fort William besser für ihn laufen wird. 

Die letzten Vorbereitungen. Pic by Isac Paddock.

Alle Augen lagen am Samstag also auf Aaron. Die australischen Locals legten beeindruckende Resultate auf dem staubtrockenen Track vor. Auch Loic Bruni, der direkt vor Aaron startete, ließ sich dieses Mal nicht unter Druck setzen, hatte volle Kontrolle über sich und sein Bike und fuhr direkt auf den Hot Seat. Aaron war zwar super schnell unterwegs, surfte über den Rock Garden und sprintete mit einer Gesamtzeit von 3:26.648 durchs Ziel. Allerdings reichte es nicht für einen Sieg. Er landete schließlich auf Platz vier, 2.952 sec hinter dem Sieger Loic Bruni, womit der Mob ein weiteres gutes Ergebnis verbuchen kann. Aaron führt mit 370 Punkten das Gesamtranking an.

Das nächste Rennen findet am 5. Juni 2016 im legendären Fort William statt. 

 

 

 

YT - Tales of the Mob #4, Race Recap

Verfolgt den YT Mob in unserer Videoserie "YT - Tales of the Mob". Die neueste Folge ist jetzt online.