August 14, 2019

Tippie & Jordie shredden Peru

 

Wer es bei Mountainbike Touren eher unkonventionell mag, sollte sich Peru unbedingt auf die Bucket List schreiben. In der Gegend rund um Cusco bieten zahlreiche Berge und Singletrails sowohl Anfängern als auch erfahrenen Bikern abwechslungsreiche Möglichkeiten, das Land mit dem Bike kennen zu lernen. Unsere beiden YT Family Mitglieder Brett Tippie und Jordie Lunn haben sich ihre YT CAPRAs geschnappt, sind nach Peru gereist und erzählen uns hier, wie’s war.

 

 

Um sicherzustellen, dass ihr Peru-Trip zum einmaligen Erlebnis wird, haben sich Tippie und Jordie mit einem Experten zusammengetan: Haku Expeditions bieten seit Jahren Mountainbike-Reisen und Trekking-Touren in Peru an und kennen in Cusco deshalb quasi jede Ecke und die geheimen Hot-Spots der Region.

"Nicole und Bill von Haku Expeditions sind super cool und begeisterte, erfahrene Mountainbiker. Sie gehen regelmäßig Shredden und zeigen ihren Tour-Teilnehmer die coolsten Trails, besten Berge. Die beiden sorgen immer für die perfekte Mischung aus Technik und Flow auf dem Mountainbike!"

– Tippie

Bereits im vergangenen Jahr leitete Tippie mit Haku Expeditions eine zehntägige Freeride-Höhentour in Peru. Dieses Jahr wurde er erneut zu einer Reise eingeladen und durfte sogar jemanden mitzubringen …

 

"Ich wollte unbedingt meinen Bud und YT-Teamkollegen Jordie Lunn dabei haben. Mit ihm macht es immer Spaß, abzuhängen, er ist ein verrückter Rider und großartig zu Menschen. Obwohl wir größtenteils ein Shuttle genießen konnten, haben wir unsere YT CAPRAs mitgebracht, um alles Shredden, aber eben auch Pedallieren zu können. So waren wir in den Bergen voll flexibel."

– Brett Tippie

 

 

Los ging es für Jordie und Tippie in Cusco, um sich dort an die dünne Höhenluft zu gewöhnen. Auf den Weg zu den Downhillstrecken teilten sie sich einen Van mit Mountainbikern aus aller Welt. In den letzten Jahren hat sich die Moutainbike-Szene hier in Peru enorm entwickelt.

 

“Die dünne Höhenluft hat uns am Anfang echt zu schaffen gemacht, aber wir konnten einige 1200, 1300 Meter und sogar 1500 Meter hohe Abfahrten machen. Das war der Wahnsinn! Eine Woche lang sind wir einfach kilometerlange, geile Trails gefahren.”

– Tippie

 

 

Zwischen den Abfahrten haben sich Jordie und Tippie unter die Einheimischen gemischt und auch ihren kulinarischen Horizont erweitert. Auch Meerschweinchen mit Kartoffeln – das Nationalgericht Perus – haben sie probiert und zusammen mit einer Farmer-Familie ganz traditionell auf dem Boden sitzend gegessen.

 

 

"Peruaner sind unheimlich freundlich, nett und egal, wen man, trifft, jeder ist gut gelaunt. Ich liebe es."

– Jordie Lunn

 

 

Nach einer Woche Downhill-Action in Cusco reisten Jordie und Tippie weiter ins Hinterland. Dort, in den tiefsten Anden, testeten sie leuchtend rote Berge auf ihre Freeride-Tauglichkeit. Sieht aus, als hätten sie den Test bestanden …

 

 

Im Anschluss daran brachen sie zu einem mehrtägigen Campingabenteuer mit weiteren Tour-Teilnehmern und sogar einem Koch auf. Dabei mussten die Glücklichen ihre Sachen nicht selbst schleppen, sondern hatten Gepäckträger und die Zelte, Lebensmittel und Vorräte wurden von Pferden getragen.

 

"Unser Koch, Rocky, war ein krasser Typ. Er hat schon viele 6 500 Meter hohe Berge bestiegen und er war ein hervorragender Koch! Wir haben richtig viel Essen in uns reingeschaufelt, weil wir stundenlang auf unseren CAPRAs unterwegs waren und mit den Bikes sogar bis auf 5 000 Meter Höhe gewandert sind."

– Jordie

 

 

Fotograf Steve Shannon und Videofilmer Andrew Young haben Brett Tippie und Jordie Lunn bei ihrem Abenteuer begleitet und die Reise dokumentiert – und obwohl sie kaum Zeit hatten, sich an die Höhe zu gewöhnen, haben sie doch einen richtig guten Job gemacht, oder?

 

 

Für Jordie Lunn und Brett Tippie war ihr Mountainbike Trip in Peru definitiv ein Abenteuer fürs Leben.

 

“Wir waren Shredden, haben tolle Bilder geschossen, rumgealbert und die Aussicht von den Anden aus genossen – es war ein Fest! Zum Glück hatten auch kein WiFi und konnten so den klarsten Sternenhimmel, den man sich vorstellen kann, ungestört genießen. Jordi und ich sind wirklich krasse Lines gefahren und hatten eine tolle Zeit mit in den Anden!“”

– Brett Tippie

 

 

“Unsere Bikes haben perfekt funktioniert und uns auf dem gesamten Trip kein einziges Mal im Stich gelassen. Ich kann einfach nur Jedem empfehlen, sich sein Bike zu schnappen und zusammen mit Haku Expeditions einen Trip n Peru zu machen. Für alle Mountainbiker ist so ein Trip ein echtes Muss, das man am besten macht, bevor man zu alt dafür ist!”

– Jordie Lunn

 

 

Auch Bock auf so 'nen Trip? 

 

Dann hol Dir Dein eigenes YT CAPRA, buche eine Tour bei Haku Expeditions und shredde Peru.

 

Folge dem YT Instagram Kanal und melde Dich unseren Newsletter an, wenn Du immer als Erster die News der YT Family erfahren und Special-Deals erhalten willst. 

Noch mehr verrückten Content über YT, YT Bikes und unseren YT Family Mitgleidern gibt es auf den Kanälen von Brett Tippie und Jordie Lunn. Folgen lohnt sich!

 

Alle Fotos von Steve Shannon